Scharfe Kritik an Parteien und Lockdown-Verlängerung

Reden der BFF-Stadtverordneten im Römer am 4. März 2021

Scharfe Kritik an Parteien und Lockdown-Verlängerung


Am 4. März fand die letzte Sitzung der Stadtverordneten vor der Frankfurt-Wahl am 14. März statt. Im Mittelpunkt stand der Haushalt 2021, der von hohen Einnahmeverlusten infolge der Virus-Krise und dem andauernden Lockdown bestimmt ist. Der BFF-Fraktionsvorsitzende Mathias Mund hielt dazu eine Rede, in der er den Parteien der Römer-Koalition CDU, SPD und Grünen schwere Versäumnisse beim der Haushaltsführung in der Vergangenheit und kein transparentes Einsparkonzept vorwarf. Mund stellte die BFF-Initiative für eine „Neue Bürger-Mehrheit“ vor.


Die BFF-Stadtverordneten Ingeborg Leineweber und Thomas Budenz behandelten in ihren Redebeiträgen der Sitzung die verheerenden Folgen der verfehlten und chaotischen Lockdown-Maßnahmen der Bundesregierung. Alle drei Reden sind hier dokumentiert. 


Leserkommentare (0)

Um einen Kommentar zu verfassen, loggen Sie sich bitte hier ein.
Falls Sie noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie sich hier registrieren.