Frau Heiligs unheilige grüne Sorge ums Trinkwasser

Frau Heiligs unheilige grüne Sorge ums Trinkwasser

- Eines muß man den Grünen lassen: Sie verstehen es bestens, die Öffentlichkeit mit Hilfe dienstbarer Medienvertreter zu desinformieren. Und wenn das auch noch so gekonnt inszeniert wird wie von Umweltdezernentin Rosemarie Heilig, ist das doppelt erfolgreich. [weiterlesen]

Wer Miete zahlt, bestimmen Grüne

Wer Miete zahlt, bestimmen Grüne

- In der neuen Linkskoalition für die Stadt Frankfurt am Main von Grünen, SPD, Volt und FDP hat die darin dominierende Partei, der Grünen gleich zu Anfang ein Machtwort gesprochen: Die sogenannten „Autonomen Zentren“ im Stadtgebiet werden auch in den nächsten fünf Jahren nicht angetastet: Sie können also ihre linksextremen Trutzburgen weiterhin mietfrei und auf Kosten der Allgemeinheit benutzen. [weiterlesen]

„Bürgerliches Feigenblatt der Grünen“

„Bürgerliches Feigenblatt der Grünen“

- Im dritten Anlauf haben sich die Frankfurter FDP-Mitglieder dann letztlich doch für die Beteiligung an einer Linkskoalition mit Grünen, SPD und Volt ausgesprochen. Damit ist der Weg wohl frei für ein Vierer-Bündnis im Rathaus Römer... [weiterlesen]

Wirkliche Demokratie geht nur analog

Wirkliche Demokratie geht nur analog

- Alle politisch interessierten Frankfurter amüsieren oder ärgern sich derzeit über die denkwürdige FDP-Pleite bei der technisch gescheiterten digitalen Abstimmung über die Teilnahme an der Linkskoalition im Römer. Nun muß diese wichtige Entscheidung der Partei doch analog, also mit körperlicher Beteiligung der Mitglieder stattfinden. [weiterlesen]

Magistrat will Bürgerbegehren eiskalt abservieren

Magistrat will Bürgerbegehren eiskalt abservieren

- Nach übermäßig langer Untätigkeit in der Angelegenheit will der Magistrat das Bürgerbegehren zum Wiederaufbau des historischen Schauspielhauses von 1902 jetzt offensichtlich noch in seiner alten Zusammensetzung eiskalt abservieren und einen Bürgerentscheid zu dieser Frage verhindern. [weiterlesen]